Sabine Schreiber, eine freie Journalistin, war auf einem Segeltörn im Juni 2019 mit bei uns an Bord.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie keinerlei Segelerfahrung. Daher konnte sie sehr gut beschreiben, mit welchen Gedanken und Befürchtungen sie als „Landratte“ den Törn gebucht hat. Immerhin waren noch andere, für sie völlig fremde, Teilnehmer dabei, mit denen sie sich den wenigen Platz auf der Yacht teilen musste.

Sie berichtet über ihre Eindrücke eines siebentägigen Törns in der Kvarner Bucht. Sehr lesenswert! Nicht nur für Landratten!

  1. Als Laie einen Segelurlaub machen? Mit den Kindern? Geht das wirklich?
  2. Kojen-/Kabinencharter: Was ist das eigentlich?
  3. Exclusiv-Törns – für wen diese geeignet sind
  4. Mitsegeltörns – auch für Familien geeignet?
  5. Anforderungen an das Segelrevier
  6. Was bei den Tagestouren zu berücksichtigen ist
  7. Ansprüche an die Segelyacht
  8. Der Skipper: zu 80% für den Erfolg des Törns verantwortlich!
  9. Sicherheit bei Familien-Törns
  10. Abhängigkeit von der Natur
  11. Leben und arbeiten an Bord
  12. Lagerkoller? Streitigkeiten?
  13. Mitbestimmung der Crew?
  14. Die Ausstattung der Yacht
  15. Welches Segelgebiet eignet sich am besten für Familien-Törns?
  16. Welches Ziel eignet sich innerhalb Kroatiens besonders für Familien-Törns?
  17. Wann ist die beste Buchungszeit?
  18. Sonder-Rabatte: Wie kann man bei der Buchung Geld sparen?
  19. Bei wem solltest Du einen Segeltörn buchen: „private“ oder „gewerbliche“ Anbieter?
  20. Einen Familien-Törn selbst als eigenverantwortlicher Skipper durchführen?
  21. Wie Du einen Exclusiv-Törn mit Skipper buchen kannst
  22. Welche Kosten fallen „vor Ort“ an?
  23. Wie Du vor Ort Kosten einsparen kannst
  24. Checklisten
  25. Antworten auf häufige Fragen
caret-downcaret-upcaret-leftcaret-right
Michael Dicke, geschäftsführender Gesellschafter der SPOREDO GmbH

Die Kinder müssen begeistert sein!

„Eltern können sich nur dann im Urlaub erholen, wenn ihre Kinder Spaß haben! Deshalb sollte der Urlaub auf sie ausgerichtet werden. Und einige Dinge kannst Du bereits im Vorfeld dafür tun.

Mit meinen kostenlosen Tipps profitierst Du von meinen langjährigen Erfahrungen als Skipper.
Seit 2009 bin ich viele Wochen pro Jahr für diverse Reiseveranstalter auf Segelyachten unterwegs und habe mich dabei auf Familien-/Gruppenreisen in Kroatien spezialisiert.“

25 Tipps zum Familiensegeln

Zeit für Dich

Einfach mal Ruhe haben,
die „Seele“ baumeln lassen –
ohne nervige Nachbarn am Strand…
😉

Abenteuer

Mit dem Dinghi auf Entdeckungstour gehen – einsame Buchten erkunden.
Einfach Spaß haben.

Die Weite des Meeres

Spektakuläre Sonnenuntergänge erleben.
(Fast) alleine auf dem Meer.

Das meinen unsere Teilnehmer:

Sehr empfehlenswert! Michael geht als Skipper extrem auf die Wünsche der Crew ein und ermöglicht so einen fantastischen Segeltörn.

Die Route wird abhängig vom Wetter und gemeinsam mit der Crew geplant. Egal, ob man zum ersten Mal segelt oder bereits Segelscheine wie den SKS oder den VDS Yacht besitzt – jeder hat die Möglichkeit, sich einzubringen und dazu zu lernen.

Ich bin (mit Segelerfahrung und Scheinen) bei einem Mitsegeltörn dabei gewesen – letztendlich war es für mich aber nicht nur eine tolle Urlaubswoche, sondern gleichzeitig auch ein super Skippertraining, weil ich mit Michael verschiedene Segelmanöver vertiefen konnte und An- und Ablegemanöver trainiert habe. Perfekt!!!

Ohne Worte – einfach mega perfekt und empfehlenswert. Training mit Herz!

Toller Segel Törn! Skipper Training light war wirklich eine tolle Kombination aus relaxtem Segeltörn und anspruchsvollem, praxisbezogenem, Manövertraining. Danke Michael!!!

Meine Freundin und ich haben uns Mitte Juni für einen Segeltrip in der Kvarner Bucht in Kroatien entschieden.

Der Törn wurde von Michael höchstpersönlich als Skipper geführt und wir hatten einen wunderschönen Abenteuerurlaub bei bestem Wetter!

Gemeinsam mit Michael reist man wie mit einem Einheimischen. Er kennt die gemütlichsten Häfen, die schönsten Buchten, die besten Restaurants und weiß immer wo es das beste Eis gibt 😉

Während des Törns wurde uns allen das Segelhandwerk näher gebracht. Jeder, egal ob Besitzer eines Bootsführerscheins oder totaler Anfänger, durfte das Boot steuern, Kommandos geben und Hafenmanöver durchführen. Ich kann Sporedo jedem wärmstens empfehlen. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Vielen herzlichen Dank Michael!

Absolut empfehlenswert!

Es war unser erster Segeltörn und mein Freund und ich sind absolut begeistert. Michael hat uns auf eine Traumreise mitgenommen und uns Ecken in der kroatischen Adria gezeigt die wir sonst so nie gesehen hätten. Das

Preis-Leistungs-Verhältnis

ist unschlagbar und die Woche war zwar zu kurz aber der Erholungsfaktor wie nach einem 3wöchigen „Landurlaub“.

Danke dafür Michael, wir kommen in jedem Falle wieder. Gina

Ich hatte keinerlei Segelerfahrung, nur die Sehnsucht, endlich wieder das Meer zu sehen und diesmal nicht nur am Ufer entlangzuspazieren, sondern auch an Bord eines Segelbootes zu gehen.

So buchte ich als Einzelperson einen Platz beim Mitsegeltörn vom 21.-28.07.18 in der Kvarner Bucht, dazu einen Flug nach Rijeka und begab mich auf das Abenteuer. In Rijeka wurde ich von Taxifahrer Zvonimir abgeholt, so dass ich mir keine Gedanken machen musste, wie ich von Rijeka zur Marina Punat komme. Das hatte Skipper Michael arrangiert – Urlaub von Anfang an!

Michael, der Geschäftsführer von SPOREDO und bei meinem Mitsegeltörn auch der Skipper, erklärte mir alles an Bord, jedes Manöver und jeden Handgriff. So konnte ich nach kurzer Zeit Kommandos an Bord annehmen: Jeder an Bord ist wichtig, Gemeinschaft und Hilfsbereitschaft werden tagtäglich gelebt, sei es bei den Segelmanövern, bei der Zubereitung der Mahlzeiten oder beim „Klar-Schiff-Machen“!

Was man tun oder lassen möchte, entscheidet man selbst nach Lust und nach Kräften: Da sich die Aufgaben verteilen, hat man genug Zeit zum Erholen und Schauen.

Der Urlaubswert ist immens:

Das Segeln -langsam oder „hart am Wind“-, das dunkeltürkise, klare Meer, die vielgestaltigen Häfen und Städtchen auf den Inseln, das Ankern in malerischen Buchten, das Schwimmen im Meer, atemberaubende Sonnenuntergänge und das gute Essen, dazu die Freundlichkeit der Kroaten – man fährt mit unermesslich vielen Eindrücken wieder nach Hause!

Und hätte ich solche Beschreibungen wie meine hier früher für rhetorischen Kitsch gehalten – ich habe es selbst so erlebt und ich kann es nur so beschreiben…

Auch die Werte, die Segler leben, haben mich sehr beeindruckt:

Sie helfen sich gegenseitig z.B. beim Anlegen am Hafen oder ein fremdes Boot nimmt einen „ins Päckchen“, wenn man sonst nicht anlegen kann. So lernt man Menschen aus aller Welt kennen.

Wenn ich dreimal fünf Sterne vergeben könnte, würde ich es tun:

Ich kann SPOREDO und sein Konzept, das Segeln kennenzulernen, uneingeschränkt empfehlen für Einzelpersonen, Paare, besonders aber auch für Familien mit Kindern und Gruppen, die enger zusammenwachsen wollen – das gemeinsame Erlebnis wird noch lange in Erinnerung bleiben oder sogar das Leben verändern – wie meins: Ich kam als Landratte und kehrte als Segelkameradin zurück!

Vielen Dank an Michael Dicke, der mit SPOREDO solche Erfahrungen möglich macht! Bis hoffentlich noch viele Male an Bord!

Tolle Angebote zum Mitsegeln,

unter anderem im Mittelmeer. Entweder als Kojencharter alleine mit Fremden – also Freunden, die man noch nicht kennen gelernt hat – oder als Gruppe, privat oder mit Kollegen auf Exklusivtörn.

In diesem Jahr hatte ich richtig tolle Tage in der Kvarner Bucht. Das Beste ist: man kann steuern und auch mal Anlegen unter fachmännischer Aufsicht. Toll.

25 Tipps zum Familiensegeln